Dienstag, 7. September 2010

Wilmas Reisemontag # 55 Passau

Hallo Ihr Lieben,

da ist er, der "Reisemontag":
Wir starteten unsere Donaukreuzfahrt in Passau. Da wir mit der Pünktlichkeit der Bahn schlechte Erfahrungen gemacht hatten, sind wir schon am Samstag angereist (Der Zug hat sogar die Verspätung von 15 Minuten wieder aufgeholt!) und haben einen Tag in Passau verbracht.
Wir sind durch die Altstadt gebummelt,



haben auf dem Platz vor dem Rathaus verspätet zu Mittag gegessen,


und haben immer wieder die Schiffe auf der Donau betrachtet.




Es war uns natürlich klar, dass "unser Schiff" nicht dabei sein konnte, das wurde erst für den nächsten Tag erwartet.
Für den Abend hatten wir uns Karten im Scharfrichterhaus reservieren lassen.


Wir hatten große Bedenken, dass es klappt, denn auf unsere Anfrage per Email erhielten wir nach geraumer Zeit eine Preisinfo mit der Bemerkung , 2 Karten seien reserviert. Keine Vorkasse, keine Kontoinformationen, gar nichts. Aber wir standen auf der Liste und erhielten unsere Karten.


Das Programm war allerdings nicht unbedingt unser Geschmack. Es driftete sehr ins Vulgäre ab und das Bayrische ist auch nicht unsere Muttersprache.
Fazit: Es lohnt sich wirklich, mal nach Passau zu fahren, sich dort umzusehen und im Dom vielleicht auch ein Konzert auf den größten Kirchenorgel Europas anzuhören, wie wir es vor Jahren getan haben.
Eine Dreiflüssefahrt mit einem der Ausflugsboote sollte auch nicht fehlen.

Eine schöne Woche Euch allen
Wilma


Keine Kommentare: