Montag, 17. Januar 2011

Wilmas Reisemontag #70 Wien

Hallo Ihr Lieben,

unsere Donaukreuzfahrt nähert sich ihrem Ende, Wien ist die vorletzte Anlegestelle, bevor wir zurück an den Ausgangspunkt Passau kommen. Auf dem Weg flussabwärts hatten wir die Stadt mit ihren teilweise sehr niedrigen Brücken nur passiert, jetzt haben wir nicht allzuweit von einer U-Bahnstation angelegt. Wir sind auf eigene Faust unterwegs gewesen, da wir die Stadt schon einmal besucht hatten und haben uns trotz aller Unkenrufe - Es ist so teuer, es lohnt sich nicht - eine Fiakerfahrt gegönnt.


Die Fahrt führte durch den Innenbereich der Hofburg,


eine wirklich riesige Anlage, vorbei an vielen sehenswerten




und auch bekannten Gebäuden,


zu denen der Kutscher auch einiges erklärte.
Er hat uns auch gezeigt, wo die Lippizaner in der Regel untergebracht sind. Wegen der Sommerferien gab es keine Vorstellungen, aber wir hatten Glück und konnten diese beiden turtelnden Pferde beobachten.


Abends sind wir dann doch noch mit einer Gruppe unterwegs gewesen. Die Hofburg in der Dämmerung war ja noch recht sehenswert,


aber der anschließende Heurigenbesuch


fiel wirklich, wie ein Reiseführer es formulierte, in die Abteilung "bloß nicht". Da hätte man sich besser ein nettes Lokal in der Stadt gesucht oder aber die Zeit in der Heckbar auf dem Schiff verbracht. Nun ja, das ist halt Erfahrung.

So, nächsten Montag kommt das letzte Kapitel, bis dahin eine schöne Zeit
Wilma

1 Kommentar:

sundownerin hat gesagt…

ich war mal mit meiner mutti in salzburg, da sieht es ähnlich aus... schöne aufnahmen!!!!!