Montag, 24. Januar 2011

Wilmas Reisemontag #71 Die Wachau

Hallo Ihr Lieben,

der letzte Landausflug, den wir von der MS Ukraina aus gemacht haben, trug den Titel "Schönheiten der Wachau".
Bei regnerischem Wetter


fuhren wir von der Anlegestelle in Dürnstein zum Stift Göttweig


einer barocken Klosteranlage, die aber schon im 11. Jahrhundert gegründet wurden. Die prachtvolle Stiftskirche



raubt einem schlichtweg den Atem.
An den Besuch in Göttweig schloss sich ein Rundgang durch Krems an.


Krems ist zusammen mit den Orten Stein und Und (ja wirklich!) das Zentrum der örtlichen Weinherstellung, wunder schön:




Am Sonntag Morgen war auf den Straßen natürlich nichts los, aber es regnete nicht mehr und wir konnten nach Herzenslust fotografieren. Man sagt, Krems ist die schönste Stadt Niederösterreichs.
Dann ging es zurück nach Dürnstein. Wir bestaunten die Kuenringerburg, in der Richard Löwenherz gefangen gehalten wurde


und wir bummelten durch den malerischen Ort mit seiner Stiftskirche


in der Autos nicht zugelassen sind.



Dann spazierten wir zurück zur Anlegestelle.


Leider sahen wir das bekannte Stift Melk


nur von der Donau aus, es soll ja unbedingt eine Besichtigung wert sein.
Für uns aber ging es weiter Richtung Passau.



Alles in allem war es eine schöne Reise, wir haben fast zu viel gesehen und auch vieles im Hinterkopf behalten, was wir noch mal intensiver sehen wollen wie z. B. Budapest. Die Erholung ist aber auch nicht zu kurz gekommen.
Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche!

Wilma

Keine Kommentare: