Montag, 5. November 2012

Wilmas Reisemontag # 120, Rom - die letzten Tage

Hallo Ihr Lieben,

am Samstag, dem 5. Tag in Rom, haben wir dann den 2. Versuch gestartet, das Forum Romanum zu besuchen. 1 1/2 Stunde Schlange stehen war angesagt, 


man musste höllisch aufpassen, dass sich niemand dazwischen mauschelte, und dann war es geschafft. Wir sahen das Kollosseum von einer anderen Warte aus



 und durchwanderten das ganze Gelände Richtung Piazza Venetia.


Wir sahen mehr oder weniger gut erhaltene Statuen,


beobachteten wieder einmal tierische Besucher und


versuchten die Inschrift oberhalb dieser Säulen zu übersetzen.


Im Anschluss daran besuchten wir die Statue mit der Wölfin, die Romulus und Remus gesäugt haben soll. 


Am Sonntag, dem letzten vollständigen Tag,  hatten wir eigentlich eine Bootsfahrt auf dem Tiber geplant, sie wurde im Reiseführer wärmstens empfohlen. Wir haben uns also auf den Weg gemacht, wie fast immer zu Fuß


und suchten die Anlegestelle. Dort haben wir uns erkundigt und mussten feststellen, dass es nur 2 Anlegestellen gibt, eine in Trastevere, die andere bei der Engelsburg, das Schiff solle in einer halben Stunde kommen und mit Kreditkarte könne man nur an der anderen Anlegestelle zahlen. Das entsprach nun gar nicht unseren Vorstellungen, und so beschlossen wir am Tiber entlang zu bummeln. Wir genossen den Ausblick auf den Fluss mit seinen vielen Brücken





und kamen schließlich zur Engelsburg


Mittlerweile hatte es angefangen zu regnen, so besichtigten wir die Engelsburg. Wir sahen den Tiber aus einer anderen Perspektive


und konnten den Fluchtweg, der Petersdom und Engelsburg verbindet, von oben betrachten.


Natürlich erfuhren wir auch vieles über die Burg selbst. 


Und dann war eine schöne, aber auch anstrengende Zeit vorbei und es ging am nächsten Tag mit dem Leonardo Express zum Flughafen


und von da aus wieder nach Hause.

Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche
Wilma

1 Kommentar:

Anke hat gesagt…

Was für tolle Fotos.
Es ist, als würde man ein bisschen mitgenommen.Wirklich schöne Eindrücke.

Liebe Grüße
Anke