Freitag, 30. November 2012

Freitags-Füller #192 (Silvia)

Hallo Ihr Lieben, 

gerade eben noch geschaff. Es ist Freitag also Zeit für den Freitagsfüller:

1. Ach ich bin so wieder so müde, die Woche war wieder sehr anstrengend und sie ist noch nicht vorbei.
2. Dieses Jahr wie letztes Jahr habe ich, keinen Adventskranz.
3. Das Wetter heute war sehr nebelig.
4. Da ist man doch froh mit Licht am Fahrrad wird man früh genug gesehen.
5. In den nächsten Wochen muss ich noch die ganzen Weihnachtsgeschenke besorgen.
6. "Du machst das schon" sagte meine Oma immer, das fehlt mir sehr.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, morgen habe ich meine Fortbildung in Iserlohn geplant und Sonntag möchte ich basteln mit Melli und Sina.

Schönes Wochenende
Silvia

Freitagsfüller #192, Wilma

Hallo Ihr Lieben, es ist Freitag, 

die Einkäufe sind verstaut und es ist Zeit für den Freitagsfüller:
1. Ach ich bin so im Hintertreffen, was die Weihnachtsdeko angeht, aber heute Nachmittag will ich es schaffen.
2. Bei uns gibt es einen schön dekorierten Teller mit 4 Kerzen, keinen Adventskranz.
3. Das Wetter heute könnte mir gefallen, trocken, sonnig und frisch - es macht richtig gute Laune.
4. Dieses grau in grau habe ich in den letzten Tagen genug gesehen.
5. In den nächsten Wochen sitzen wir jeden Abend im Kerzenschein vor dem Kamin.
6. "Pass gut auf" sagte meine Oma immer, wenn ich mit dem Rad nach Hause fuhr.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einige Stunden mit der frisch gebackenen Grundschullehrerin, morgen habe ich unter anderem einen Kinobesuch geplant und Sonntag möchte ich ins Theater.

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende
Wilma

Montag, 26. November 2012

In Rom

Hallo Ihr Lieben,

nach einem Sketch der Woche des Scrapbooktreffs habe ich dieses Layout gewerkelt:


Hier folgt noch das Journaling:


So habe ich wieder einen Monat für das Jahresalbum 2012, in dem jeden Monat mindestens ein wichtiges Ereignis dokumentiert wird, fertig.

Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche
Wilma

Sonntag, 25. November 2012

Paris Tag

Hallo Ihr Lieben,

schnell noch mein Paris-Tag. Als Leser des SAZ kommt er Euch vielleicht bekannt vor, da war er nämlich in der letzten Ausgabe veröffentlicht.

Viele Grüße
Silvia 

Freitag, 23. November 2012

Freitags-Füller #191 (Silvia)

Hallo Ihr Lieben,

es ist Freitag also Zeit für den Freitagsfüller:

1. Eine Welt in der manche Sachen nicht so laufen, wie sie sollten, aber bestimmt genauso viele Sachen wunderbar sind.
2. Am Samstag will ich den Kaninchenstall misten, hoffen wir, dass die Kaninchen da mitmachen.
3. Ich bin dankbar für die ein oder andere vermeintliche Niederlage, gerade wieder festgestellt, alles im Leben hat einen Sinn.
4. Ich habe keinen Lieblingseintopf.
5. Es ist doch egal, was andere lecker finden, ich bin kein Eintopffan.
6. Alles was ich mir vorgenommen habe ich diese Woche wieder nicht geschafft.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Sofa, morgen haben ich Vorlesungsvor- und Nachbereitung und den Kaninchenstall geplant und Sonntag möchte ich mich überraschenderweise mit einer Freundin und deren Familie treffen.

LG Silvia

Freitagsfüller # 191, Wilma

Hallo Ihr Lieben,

schon wieder ist eine Woche vergangen, es ist Freitag, Zeit für den Freitagsfüller:

1. Eine Welt in der es keinen Unfrieden gibt, das wäre doch schön.
2. An dieser Aufgabe sollten alle mitmachen.
3. Ich bin dankbar für all die kleinen Nettigkeiten, die mir so begegnen
4. Heute habe ich ihn wieder gegessen, meinen Lieblingseintopf.
5. Es ist doch egal, welches Label die Klamotten haben, Hauptsache man fühlt sich wohl darin.
6. Es regnet, darum habe ich das Hof fegen wieder nicht geschafft.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich aufs Kaminfeuer, morgen haben ich Kegeln geplant und Sonntag möchte ich mit meinen Weihnachtskarten weiterkommen.

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende
Wilma

Mittwoch, 21. November 2012

Weihnachtskarten 2012, die ersten

Hallo Ihr Lieben,

sie sind fertig, die ersten Weihnachtskarten, die Roland an einige seiner Kunden verschicken will:



Im Prinzip sind sie ganz einfach, der Rohling, ein bischen Washi, darauf ein Kreis aus einem Papierrest, in weiß der 2. Kreis mit einem Gruß, und damit es nicht ganz so kahl wirkt, ein paar Sterne oder ähnliches. 
Gleich geht es an den 2. Satz Karten für Freunde und Verwandte.

Liebe Grüße
Wilma

Sonntag, 18. November 2012

Romalbum (Teil 2)

Hallo Ihr Lieben,

heute zeige ich Euch noch ein paar Seiten aus dem Romalbum.
Als Abschluss des Anreise-Teils und zur Einleitung in den Sightseeing-Teil des Albums habe ich diese Doppelseite verwendet.
Links einige Informationen über Rom und rechts eine neue Überschriftenseite:

  
Auf die Seite ist eine Klarsichtfolienseite augebracht, das seht Ihr hier:



Die nächsten zwei Doppelseiten zeigen das Kolosseum, einmal von außen:


Und dann von innen:


Viele Grüße
Silvia   

Freitag, 16. November 2012

Freitagsfüller # 190, Wilma

Hallo Ihr Lieben, 

es ist Freitag, die Einkäufe sind zwar noch nicht vollständig verstaut, aber trotzdem ist es Zeit für den Freitagsfüller:

1. Jetzt ist es geschafft, die Diashow ist rechtzeitig fertig geworden.
2. Meine Terrasse ist der Lieblingsort in meiner Stadt.
3. Ein Feuerchen in unserem Kamin, dann wird es so richtig schön kuschelig.
4. Holz liegt noch genug bereit, holen brauche ich es jedenfalls nicht heute.
5. Bügelwäsche gibt es fast immer, Montag erst wirklich alles weggebügelt, und schon hängt wieder ein Hemd da.
6. Kürbissuppe könnte ich gerade jeden Tag verspeisen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf gesellige Stunden mit den ehemaligen Kegelschwestern und -brüdern, morgen habe ich Kuchen backen geplant und Sonntag möchte ich zu einer Geburtstagsfeier.

Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche
Wilma

Dienstag, 13. November 2012

Wilmas Reisemontag #120, Valencia

Hallo Ihr Lieben,

er kommt zwar verspätet, aber er kommt, der Reisemontag.
Im vergangenen Jahr waren Roland und ich zufällig einige Stunden in Valencia unterwegs (eigentlich wollten wir uns im Rahmen unserer Mittelmeerkreuzfahrt den Albufera Nationalpark ansehen). Der kurze Bummel hat uns so gut gefallen, dass wir unsere Eindrücke vertiefen wollten. Ende Oktober sind wir also für 3 Tage nach Valencia geflogen 


(kalt war es, ich war froh, meine  Winterjacke dabei zu haben) Wir sind gut angekommen, die Valencia Tourist Card, die wir noch am Flughafen besorgt haben, stellte sich als Glücksgriff heraus, sie berechtigt zu unbegrenzter Nutzung der Busse und Bahnen. So haben wir den Bus Nr 19,


der direkt von unserem Hotel aus ins Stadtzentrum fuhr, reichlich genutzt. 
Eine Fahrt mit dem Touribus diente zur Orientierung, 


wir erfuhren viel über die Stadt, sahen wichtige Gebäude wie die Markthalle 


von außen. Wir lernten, dass der Fluss Turia, der mitten durch die Stadt floss, große Überschwemmungen mit sich brachte, daher hat man den Fluss umgelegt und das alte Flussbett in einen großen Grüngürtel verwandelt. Zu Fuß sind wir natürlich auch los gezogen. Die Auslagen der Markthalle waren eine Augenweide, Muscheln,


Tintenfische


und natürlich Obst und Gemüse.


Die riesige Kathedrale haben wir von innen besichtigt,


ein sehr informativer Audioguide wurde kostenlos zur Verfügung gestellt. Und in den Straßen gab es immer wieder Überraschungen.



Natürlich sind wir auch in den Albufera NP gefahren,


ein riesiges Feuchtbiotop und das größte Reisanbaugebiet Spaniens. Wir sahen abgeerntete Reisfelder,


die typischen Reet gedeckten Häuser,


und der Höhepunkt des Ausflugs war eine Fahrt auf dem Albufera-See in einem dieser kleinen Boote.


 
Immer wieder sahen wir Reiher im Schilf



 oder an den Stellen, wo die Fischer ihre Netze ausgelegt hatten.


 
Leider ist die Zeit viel zu schnell vergangen, am letzten Morgen hatten wir allerdings noch Zeit im alten Bett des Turia durch die Anlagen zu bummeln


 
und die modernen Gebäude wie das Museo de las Ciencias Principe Felipe zu bestaunen.


Dann ging es wieder heimwärts.

Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche
Wilma

Sonntag, 11. November 2012

Romalbum (Teil 1)

Hallo Ihr Lieben,

heute ist es endlich soweit: Wie angedroht/angekündigt, zeige ich Euch die ersten Seiten aus dem Album, das ich bei Teenas Workshop bei Scrapabilly gemacht habe.

Das Cover:


Die erste Seite quasie die Einleitung zu unserer Anreise:


Und nochmal in Nah:

 
Die Seiten zwei und drei mit Fotos aus dem Terminal Düsseldorf:


Das Journaling lautet: Die Reise geht los erste Herausforderung: die Ticketautomaten.
 
Die nächten zwei Seiten mit Aufnahmen vom Rollfeld:


Das Journaling lautet: Immer wieder spannend die Abläufe auf dem Rollfeld und dem Parkfeld zu beobachten. Diesmal mit Insiderinfos aus Muttis Flughafenführung mit der Schule.

Und dann noch zwei Seiten mit Aufnahmen aus dem Flugzeug:


Das Journaling lautet: mit einer butterweichen Landung in Rom. Wenn das mal keine herzliche Begrüßung ist.

Die nächsten Teile des Albums gibt es dann im Laufe der nächsten Woche.

Viele Grüße
Silvia    

Freitag, 9. November 2012

Freitagsfüller # 189, Wilma

Hallo Ihr Lieben, 

schon wieder ist eine Woche vergangen, und es ist Zeit für den Freitagsfüller:
1. Heute bin ich irgendwie lustlos, ob es daran liegt, dass das Wetter nicht das hält, was der Wetterbericht voraus sagte.
2. Manche Leute sammeln Visitenkarten.
3. St. Martin steht vor der Tür - nicht wirklich, sondern kalendertechnisch.
4. Ist es ein Zeichen von Faulheit, wenn ich der Meinung bin, dass es rund um Haus und Hof nicht immer wie geleckt aussehen muss. 
5. Sich automatisch reinigende Fenster müsste mal jemand erfinden.
6. Im übrigen  kommt gerade doch noch, wenn auch ganz vorsichtig, die Sonne heraus.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich aufs Gänseessen, morgen habe ich Putzen geplant und Sonntag möchte ich die Diashow vom letzten Kegelausflug fertig machen.

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende
Wilma

Mittwoch, 7. November 2012

Minialbum Schweden, Teil 2

Hallo Ihr Lieben,

hier ist er nun, der Rest des Minialbums Schweden, den 1. Teil findet Ihr hier.
Kleine, verschlafen wirkende Orte (zumindest in den Morgenstunden) wie Hjo und Trosa luden zum Bummeln ein:
 

In Stockholm machten wir eine Bootstour rund um die Insel Djurgarden, außerdem besichtigten wir die Domkirche und das Rathaus:
 

Ein Abstecher nach Drottningholm mit Schlossbesichtigung durfen natürlich nicht fehlen:


Am Götakanal beobachteten wir schleusende Schiffe, auf der Insel Visingsö konnten wir gerade eben einen Kaffee trinken, bevor es anfing zu regnen:


 Letzte Station unserer Reise war Kopenhagen, vor dem Schloss schlüpfte Roland in die Rolle des Wachmanns, am Nyhavn ist immer viel los:


Die Ölandsbrücke und die Öresundbrücke haben wir überquert, beides großartige Bauwerke:
 

Liebe Grüße
Wilma

Dienstag, 6. November 2012

Halloween Layout

Hallo Ihr Lieben,

vor Halloween hatte ich mir ein paar Fotos passend zum "Feiertag" gedruckt. Zeitlich hat es dann aber doch nicht so richtig gepasst, also habe ich das verscrappen der Fotos am Samstag abend nachgeholt. Entstanden ist dieses Layout:


Das Glitzer-Skelett im Detail:


Entstanden ist das Layout nach dem Sketch von Teena zur 70. Challenge. 

Viele Grüße
Silvia 


Montag, 5. November 2012

Wilmas Reisemontag # 120, Rom - die letzten Tage

Hallo Ihr Lieben,

am Samstag, dem 5. Tag in Rom, haben wir dann den 2. Versuch gestartet, das Forum Romanum zu besuchen. 1 1/2 Stunde Schlange stehen war angesagt, 


man musste höllisch aufpassen, dass sich niemand dazwischen mauschelte, und dann war es geschafft. Wir sahen das Kollosseum von einer anderen Warte aus



 und durchwanderten das ganze Gelände Richtung Piazza Venetia.


Wir sahen mehr oder weniger gut erhaltene Statuen,


beobachteten wieder einmal tierische Besucher und


versuchten die Inschrift oberhalb dieser Säulen zu übersetzen.


Im Anschluss daran besuchten wir die Statue mit der Wölfin, die Romulus und Remus gesäugt haben soll. 


Am Sonntag, dem letzten vollständigen Tag,  hatten wir eigentlich eine Bootsfahrt auf dem Tiber geplant, sie wurde im Reiseführer wärmstens empfohlen. Wir haben uns also auf den Weg gemacht, wie fast immer zu Fuß


und suchten die Anlegestelle. Dort haben wir uns erkundigt und mussten feststellen, dass es nur 2 Anlegestellen gibt, eine in Trastevere, die andere bei der Engelsburg, das Schiff solle in einer halben Stunde kommen und mit Kreditkarte könne man nur an der anderen Anlegestelle zahlen. Das entsprach nun gar nicht unseren Vorstellungen, und so beschlossen wir am Tiber entlang zu bummeln. Wir genossen den Ausblick auf den Fluss mit seinen vielen Brücken





und kamen schließlich zur Engelsburg


Mittlerweile hatte es angefangen zu regnen, so besichtigten wir die Engelsburg. Wir sahen den Tiber aus einer anderen Perspektive


und konnten den Fluchtweg, der Petersdom und Engelsburg verbindet, von oben betrachten.


Natürlich erfuhren wir auch vieles über die Burg selbst. 


Und dann war eine schöne, aber auch anstrengende Zeit vorbei und es ging am nächsten Tag mit dem Leonardo Express zum Flughafen


und von da aus wieder nach Hause.

Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche
Wilma