Montag, 10. März 2014

Wilmas Reisemontag #136, Dubrovnik und Orasac

Hallo Ihr Lieben,

Dubrovnik war der letzte Hafen, in dem wir während der Kreuzfahrt anlegten. Ein Bus brachte uns nach dem Frühstück an den 4 km entfernten Stadtkern . Die Reiseleiterin erzählte uns unterwegs einiges über die Stadt, ihre Einwohner und den Stadtkern, der zum Weltkulturerbe gehört. An der Stadtmauer (gut 2 km lang und sehr gut erhalten) stiegen  wir aus und machten einen kurzen Rundgang. Hafen, Rektorenpalast, die Rolandssäule (gibt es nicht nur in Bremen) und Stradum, die Hauptstraße, eine ehemalige Wasserstraße, die zugeschüttet wurde, als sich die Bewohner von Ragusa und Dubrovnik zusammentaten, wurden erlaufen





Nach 1 Stunde Freizeit ging es zurück zum Bus. Wir fuhren zu einem Aussichtspunkt außerhalb der Stadt, von dem aus wir einen tollen Blick auf Dubrovnik hatten,


und von dort aus ging es weiter nach Orasac. Wir wollten uns nämlich über die traditionelle Herstellung von Olivenöl informieren. Ein kleiner Betrieb hatte noch die entsprechenden Gerätschaften, auch wenn sie heute nur noch zu Demo - Zwecken dienen. Zunächst wurden die Oliven in einer Art Mühle, die von einem Pferd bewegt wird, zermahlen. Anschließend wird der Olivenbrei zwischen Kokosmatten  gelegt, es wird Wasser angegossen und die Matten werden zusammengepresst.


Das austretende Olivenöl und Wasser werden aufgefangen, das Öl wird abgeschöpft und in Flaschen abgefüllt. Nach ca. 2 Wochen haben sich Verunreinigungen abgesetzt und das Öl wird zum Verkauf noch einmal umgefüllt. 


Die Farbe des Olivenöls und der milde Geschmack sind das Resultat einer bestimmten Mischung von grünen und schwarze Oliven. 
Nach der Vorführung wurden wir noch zu einem Imbiss, bestehend aus Salat, Käse und Schinken aus eigener Produktion bzw. aus der Gegend eingeladen. Dazu wurde Brot und Olivenöl gereicht - einfach lecker, diese Tomaten, die auch so schmeckten. Das Olivenöl konnte man auch direkt beim Erzeuger kaufen - ein schönes Mitbringsel
Alles in allem ein lohnenswerter Ausflug, nur ein kurzer Einblick, den man aber bestimmt noch mal vertiefen kann.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche
Wilma

1 Kommentar:

Anke Kramer hat gesagt…

Wunderschöne Fotos und ein interessanter Bericht.

Liebe Grüße
Anke