Mittwoch, 24. September 2014

#dedoc Tag 3 Diabetes Blog Woche 2014

Hallo Ihr Lieben,

dbw Tag 3 bei der Diabetes Blog Woche 2014, das Thema ist #dedoc. Für die nicht so eingeweihten Leser dedoc bedeutet Deutsche Diabetes Online Community. Lustigerweise war ich ja schon deutlich vor meiner Zeit mit der #dedoc in der #isoc (Internationale Scrapper Online Community) aktiv und hatte trotzdem bis zum T1Day keine Ahnung von den Ausmaßen der #dedoc. Klassischer Fall von selektiver Wahrnehmung würde ich sagen. 

Wirklich schade denn Informationen und Aufmuterung von den Mitgliedern sind mir im letzten Jahr sehr wichtig und wertvoll geworden.
- Sie machen mir Mut auch wenn es mal nicht so gut läuft
- Ich habe gelernt, dass andere auch mit ihrer Einstellung zu kämpfen haben. Etwas was ich sehr wichtig finde, weil ich früher nach einen Termin beim Diabetologen oft das Gefühl hatte, der einzige Idiot zu sein, der es einfach nicht hinbekommt. Hierzu gleich der Hinweis eines #dedoc'ers: Werte nachträglich zu interpretieren ist billig. Vorher zu wissen, was passieren wird, ist die wahre Kunst.
- Sie können nachvollziehen, wie sich eine Nacht mit Unter- oder Überzuckerung anfühlt und wie schwierig der Tag danach sein kann.
- Wer sonst könnte nachvollziehen, wie verrückt sich so ein Blutzucker manchmal verhalten kann.
- ...

Deshalb DANKE DANKE DANKE an Euch alle.

Viele Grüße
Silvia

1 Kommentar:

aufspapiergebracht hat gesagt…

Guten Morgen ;)) ich habe deine letzten Beiträge mit großer Begeisterung gelesen!! Ich kenne eine Menge wirklich junger Menschen mit Diabetes - werde sie bei Gelegenheit mal ansprechen, ob sie die Seite schon kennen!
LG Elisabeth