Montag, 9. Februar 2015

Wilmas Reisemontag #145, Halifax

Hallo Ihr Lieben,

nach einem nicht vorgesehenen Seetag (Saint John wurde wetterbedingt gestrichen) erreichten wir Halifax, Nova Scotia (Neuschottland), Kanada. Dort hatten wir einen geführten Spaziergang durch die Stadt gebucht. Unsere Reiseleitung empfing uns im Schottenrock,


obwohl der eigentlich Männern vorbehalten ist und zeigte uns zunächst die Public Gardens, einen hoch interessanten viktorianischen Garten mit einem Pavillon für Konzerte,


wunderschön gestalteten Beeten,


die trotz der fortgeschrittenen Jahreszeit noch erkennbar waren. Man sieht allerdings, dass man schon dabei ist abzuräumen. Interessant waren auch die Dahliensammlung



und zahlreiche Teiche und Skulpturen.


Dann ging es weiter zur Zitadelle, von außen kaum als solche zu erkennen. Es handelt sich um eine sternförmige Verteidigungsanlage, die sich hinter dem Uhrenturm befindet.


Die Lagerhallen an der Waterfront hat man erhalten, im inneren befinden sich zahlreiche Geschäfte und Restaurants.


Sehenswert waren auch die Blumenkästen vor einigen Gaststätten,


denn dort findet man neben Zierkohl auch Gemüsepflanzen wie Grünkohl und Chili. Noch ein Blick auf die modernen Gebäude hinter den Lagerhallen,


dann sind wir gemütlich zum Schiff zurück gebummelt.


Halifax ist übrigens der Geburtsort von Sir Samual Cunard,


dem Mitbegründer einer transatlantischen Schifffahrtsgesellschaft, heute bekannt als Cunard Line. So haben wir also zumindest die Statue  des Herrn fotografieren können, der uns diese Kreuzfahrt irgendwie ermöglicht hat.
Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche
Wilma

1 Kommentar:

Melli hat gesagt…

Ein toller Bericht. So einen Vorgarten habe ich noch NIE gesehen. Sehr lustig! LG Melli