Samstag, 31. Januar 2015

Dezember

Hallo Ihr Lieben,

zum Jahresende sieht man ja immer gerne Alben durch und erinnert sich. Dabei fiel mir auf, dass mir bei den monatlichen Layouts, auf denen wichtige Ereignisse dokumentiert werden, einige fehlen. So ist es auch mit dem Dezember 2013. In dem Monat habe ich, außer zu Weihnachten kein einziges Foto gemacht, aus gutem Grund. Es war eine hektische Zeit, immer wieder Krankenhaus, Arztbesuche und unschöne Befunde. Ich habe versucht, das in diesem Layout zum Ausdruck zu bringen:


Statt eines Bildes wurde eine Collage aus Arztmappen und Kliniksymbolen verwendet, und für ein Dezemberlayout muss auch weihnachtliches Papier herhalten.
Der Sketch stammt vom Scrapbooktreff.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende
Wilma

Mittwoch, 28. Januar 2015

Wieder mal eine Trauerkarte

Hallo Ihr Lieben,

ein Nachbar ist gestorben, und da ich gerne auch Trauerkarten im Fundus habe, habe ich diese schlichte Karte gewerkelt:


Kommt gut durch den Rest der Woche
Wilma


Sonntag, 25. Januar 2015

*Gastblockpost* London

Hallo,

Ich bin Charly und darf für Wilma und Silvia einen Gastblogpost schreiben.
Erst einmal ein ganz großes Dankeschön an Euch beide.

Vielleicht interessiert es Euch ja wer ich bin, also stelle ich mich mal kurz vor:
Ich bin Charly, 17 Jahre alt, im Internet meist unter "Frau Lotte" bekannt. So zum Beispiel auf Instagram. *Mein Instagram*
Ich scrappe jetzt schon eine Weile, um genau zu sein, seit Juni 2011. Und über das Scrappen habe ich auch Silvia und Wilma kennengelernt.


Da ich Anfang Januar für einen Tag in London war, gibt es nun einen kleinen Reisebericht und zwei passende Layouts möchte ich Euch auch zeigen.

Aber fand ich ganz vorne an:

Freitagabend ging die "Reise" los. Ich bin zusammen mit meiner Tante und meiner besten Freundin gefahren. Dabei war meine Tante die "London-Expertin" und  meine Freundin zum allerersten mal in London. Für mich war es die zweite Reise nach London. Das erste mal war ich auch mit meiner Tante, ende September 2014 dort.

Nach einer langen, langen Busfahrt waren wir Samstagmorgen in London, direkt an der Tower Bridge.

Von da aus sind wir weiter zur Ecke am Big Ben, dabei zeigt London sich wettertechnisch von einer ganz, ganz typischen Seite... Regen...


Ab diesem Zeitpunkt war ich mit meiner Freundin alleine unterwegs. Wir haben uns gemeinsam das London Eye angesehen. Das war so riesig. Ich hatte das zwar schon beim ersten London-Besuch gesehen, aber mitgefahren sind wir damals nicht. Das wollte ich jetzt nachholen. Auch wenn ein Ticket nicht ganz so preiswert ist, lohnt es sich auf jeden Fall. Wenn man dann noch etwas Glück mit dem Wetter hat, hat man echt eine fantastische Aussicht!
Kleiner Tipp von mir: Morgens wirklich früh da sein. Das London Eye machte um 10 Uhr auf und wir waren ca. um 10:20 Uhr da. So brauchten wir nicht lange anstehen...

Blick auf den  Palace of Westminster.

Im Weiteren mussten wir uns selbstverständlich noch die Westminster Abbey ansehen. Dort gibt es auch einen kleinen Shop den man sich unbedingt mal ansehen sollte.
Danach wollten wir uns dann alle wieder am Buckingham Palace treffen. Dahin zu kommen war aber irgendwie nicht ganz einfach. Aber wir haben doch den richtigen Weg gefunden...
Und sind durch den St. James’s Park zum Buckingham Palace gelaufen. Leider hatten die kleinen, süßen Eichhörnchen nicht ganz so viel Lust, bei dem schlechten Wetter, sich blicken zu lassen, dennoch haben wir ein paar gesehen.


Mittlerweile war es auch schon 13 Uhr und der Hunger packte uns.
Also haben wir am Leicester Square bei Pizza Hut gespeist. Eine wirklich sehr leckere Pizza.


Nach dem Mittagessen sind wir mit der "Tube" zum Piccadilly Circus gefahren. Es sieht  nach Weltuntergang aus... :(


"Harrods" ein nächste Punkt auf unserer "To-see" Liste. Dort waren wir gefühlt ewig, auf der Suche nach einem WC. :)


So langsam aber sicher machten wir uns auch schon wieder auf dem Weg zu Busparkplatz, weil ich dieses mal UNBEDINGT noch die Tower Bridge im dunklen fotografieren wollte. Dies ist mir auch ganz gut gelungen, aber seht selbst:


Und schwupps war unsere Zeit in London auch schon wieder vorbei...
Keine Frage 12 Stunden London sind schon anstrengent, ABER es lohnt sich auf jeden Fall.

Hier noch meine beiden versprochenen Layouts:
"Love, Love, Love"


Das Papier ist aus der Serie von Amy Tangerine. Die Kollektion heißt: Stiched.

Und noch das zweite Layout.
 "London@night"

Damit darf ich mich auch schon wieder verabschieden...
Vielen Dank für´s lesen!

Liebe Grüße,
Charly

Dienstag, 20. Januar 2015

Minialbum New York

Hallo Ihr Lieben,

seit einer guten Woche ist der Kurs Winterzauber von Janna online, und heute ist das 1. Album fertig geworden. Ich muss sagen, dass es ganz schnell von der Hand ging und es hat auch sehr viel Spaßß gemacht. Aber nun die Bilder:
Die Vorderseite, ich habe hier ein Bild von Miss Liberty hinter dem Vellum versteckt:


Die Doppelseiten im Inneren sind immer nach dem gleichen Schema gestaltet, die Fotos sind allerdings unterschiedlich groß:








Ich habe das Album um 2 Doppelseiten erweitert, denn ich hatte die Bilder schon vorher herausgesucht und hätte sonst nicht alle untergekriegt. Auch das  war ganz einfach. Außerdem hat das Album einige Taschen, in denen man zusätzliche Bilder, Bordkarten, Eintrittskarten usw. unterbringen kann.

Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche
Wilma

Donnerstag, 15. Januar 2015

BaLiSa - Challenge Eiskristalle

Hallo Ihr Lieben,

heute startet die neue Challenge bei BaLiSa und das Thema lautet Eiskristalle. Wie gut, dass es bei uns zwischen den Jahren geschneit hat, da gibt es dann auch echte Schneefotos.

Auf dem Kaninchenbalkon (ja Sophie ist da sehr eigen) hat meine Kaninchendame ihre Pfotenabdrücke hinterlassen. Ich dachte mir, dass wenn es schon sonst kaum gemeinsame Fotos von uns gibt (wie geschrieben sie ist eigen), dann wenigstens gemeinsame Fußabdrücke. Und das muss natürlich dokumentiert werden.



Hier noch ein paar Detailaufnahmen:





Papier und Deko sind aus dem Januarkit von Scrappabilly, die Holz Eiskristalle / Schneeflocken habe ich eingefärbt, damit sie besser zum Layout passen.

Für die BaLiSa - Challenge habt Ihr 14 Tage Zeit, wir freuen uns schon auf Eure Werke.

Viele Grüße
Silvia 

Dienstag, 13. Januar 2015

Wilmas Reisemontag #143, Boston

Hallo Ihr Lieben,

ihr habt ja recht, heute ist Dienstag, aber gestern hat es einfach nicht gepasst. Darum erzähle ich heute etwas über Boston:
Boston war der 2. Hafen auf unserer Kreuzfahrt. Wir wollten die Stadt mit einem Hop on - hop off Bus erkunden.


Dieser sollte 7 Stationen anfahren, und wir hofften, einen Einblick in die Stadt zu gewinnen.
Bei der Werft sind wir ausgestiegen und haben einen Blick auf die USS Constitution geworfen,


ein heute noch seetüchtiges Schiff, das Ende des 18. Jahrhunderts gebaut wurde. Das dazu gehörige Museum


haben wir uns geschenkt. Wir waren das erste Mal in Boston und wollten noch mehr von der Stadt sehen. So fuhren wir also durch Beacon Hill mit seinen historischen Gebäuden (leider keine Bilder, denn die Scheiben des Busses waren einfach nur zerkratzt und dreckig), sahen merkwürdige Gefährte,


die Leonard P. Zakim Bunker Hill Memorial Bridge (welch ein Name)


und konnte schon erste Eindrücke vom Indian Summer gewinnen.



Der Quincy Market, der in allen Führern so hoch gelobt wird, erwies sich leider als eine Gegend, in der ausschließlich Touristenartikel angeboten wurden - welch eine Enttäuschung.
So kehrten wir bald wieder aufs Schiffs zurück und verbrachten einen gemütlichen Nachmittag an Bord.

Ich wünsche Euch eine schöne Zeit
Wilma

Sonntag, 11. Januar 2015

Papa Potter

Hallo Ihr Lieben,

heute gibt es mal wieder ein Layout für Euch. Am 2. Januar waren wir bei Harry Potter - The Exhibition im Odysseum in Köln. Meine Schwester hatte sehr davon geschwärmt und so haben die Eltern mir einen Gutschein für die Ausstellung zum Geburtstag geschenkt. Als nicht ganz so großer Harry Potter Fan war ich allerdings etwas enttäuscht. Es kaum Fotopunkt in der Ausstellung, es war sehr dunkel (die Beschreibungsschilder waren kaum zu lesen und zum Fotografieren auch blöd) und einfach viel zu voll, trotz Uhrzeitreservierung bei den Karten, wirklich schade.

Naja wir haben das Beste draus gemacht und Papa hat auch auf eigenen Vorschlag (!!!!) für mich und meine Fotos posiert:



Hier noch ein paar Detailaufnahmen:





Viele Grüße
Silvia

 

Samstag, 10. Januar 2015

New York New York

Hallo Ihr Lieben,

und schon wieder ein Layout nach einem Sketch des Scrapbooktreffs:


Es war schon ein etwas anderer Blick auf die Freiheitsstatue und New Yorks Skyline, vor allem weil der Kapitän auf einmal wendete und auf Miss Liberty Kurs nahm. 
Hier noch eine Detailaufnahme


Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende
Wilma

Mittwoch, 7. Januar 2015

Schnitzwerk

Hallo Ihr Lieben, 

das erste Layout, das in diesem Jahr fertig geworden ist, zeigt eines der tollen Werke, die die Gemüseschnitzer an Bord der Queen Mary 2 zu Halloween präsentiert haben:


Hier noch einige Detailaufnahmen:



Der Sketch stammt, wie so häufig, aus dem Scrapbooktreff.

Ich wünsche Euch eine schöne Zeit
Wilma  

Dienstag, 6. Januar 2015

Sophie

Hallo Ihr Lieben,

beim Durchschauen und Sortieren meiner Fotos aus den letzten zwei Jahren, habe ich ein schickes Foto von Sophie aus dem letzten Sommer gefunden. Wir beide sind ja jetzt alleine, denn Karlchen hat uns leider im Sommer verlassen. Sie hält sich gut, scheint gut alleine klar zu kommen, deshalb hat sie sich, denke ich, auch mal ein eigenes Layout verdient:



Hier noch eine Detailaufnahme, ist sie nicht süß?


Viele Grüße
Silvia

Montag, 5. Januar 2015

Wilmas Reisemontag #142, Newport, Rhode Island

Hallo Ihr Lieben,

weiter geht es mit den Berichten von unserer Kreuzfahrt. Newport war der 1. Hafen, den wir besuchten. Mit einem Tenderboot ging es an Land,


ein Bus brachte uns zu einem Abschnitt des Cliff Walk,


den wir geführt entlang wandern wollten. Auf der einen Seite hatten wir tolle Ausblicke aufs Meer,





auf der anderen Seite sahen wir aufgereiht wie Perlen immer wieder Summer Cottages, die Sommerresidenzen, die dort im 19. Jahrhundert vom Geldadel errichtet wurden. Dabei handelt es sich um prunkvolle Gebäude inmitten gepflegter Rasenflächen, alle mit Blick aufs Meer.




Sie sind heute allerdings nicht mehr in Privatbesitz, der Unterhalt wurde zu teuer, so gingen sie an die Stadt oder wurden in Universitätsgebäude umfunktioniert. 
"The Breakers", von C. Vanderbilt errichtet, ist allerdings mit seiner ursprünglichen Ausstattung erhalten geblieben und kann besichtigt werden.



Innen war das fotografieren leider nicht erlaubt, aber dank eines deutschsprachigen Audioguides erfuhren wir viel über die Lebensweise und die luxuriöse Ausstattung des Gebäudes. So gab es nicht nur 1 sondern mehrere Badezimmer, marmorne Badewannen mit 4 Wasserhähnen (jeweils warm und kalt für Meerwasser und Süßwasser). Die Badewannen mussten bis zu 4 Mal befüllt werden, bis das Wasser warm blieb. Es gab eine Bibliothek, ein Billardzimmer, Ball- und Speisezimmer, allerdings keine Gästezimmer, denn die Gäste wohnten ja quasi nebenan. Welch ein Luxus für wenige Wochen im Jahr. Alles war auf dem neuesten Stand der damaligen Technik: fließendes Wasser, WC mit Wasserspülung, ein Kommunikationssystem, mit Hilfe dessen die Hausherrin vom Bett aus die Bediensteten herbeirufen konnte usw. 
Ein wirklich interessanter Ausflug, nach dem uns ein Tenderboot wieder zum Schiff zurück brachte



Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche
Wilma